DJI veröffentlicht 3-Achs Steadycam System. Das DJI Ronin

08.07.2014 19:15

Unterstützt die Verwendung verschiedenster Kameras und Objektive

Das DJI Ronin Steadycam-System wurde nicht kameraspezifisch angepasst, sondern kann variabel eingesetzt werden. Von Micro-Four-Thirds bis zum Format einer Red Epic steht Ihnen die Wahl frei.

Werkzeugfreie Einstellung auf den Kameraatyp in nur 5 Minuten

Mit ein wenig Übung kann das Ronin in kürzester Zeit eingestellt und ausbalanciert werden, falls z.B. eine andere Kamera verwendet werden soll. Das Balancieren gestaltet sich äußerst einfach und erfordert keinerlei Werkzeug. Die Flexibilität im Einsatz wird so gesteigert und wertvolle Zeit gespart.
Das eingebaute ATS (Auto Tune Stability) passt mit nur einem Knopfdruck abhängig vom Kameragewicht automatisch die Parameter an und stellt die einzelnen Achsen ein, bis die optimale Konfiguration gefunden wurde.


3 verschiedene Betriebsmodi

  • Die Standardverwendung ist der "Suspended Mode", bei dem das Gimbal hängend betrieben wird und so für spektakuläre Kamerafahrten in Bodennähe eingesetzt werden kann. Gleichermaßen kann das System in diesem Modi auch an einem Oktokopter fliegenden Plattform wie einem Multikopter oder einem Hubschrauber befestigt werden.
  • Im "Upright Mode" kann das Gimbal umgedreht werden und so näher zum Auge des Kameramannes gebracht werden, ohne das Gimbal mühsam anzuheben. So kann das gesamte System auch für unzählige weitere Anwendungen verwendet werden, beispielsweise zur Montage auf einem Autodach.
  • Im "Briefcase Mode" kann das Gimbal seitlich gehalten werden, was insbesondere bei beengten Platzverhältnissen vorteilhaft ist. Wie ein Aktenkoffer wird das Gimbal knapp bei den Beinen gehalten,  so dass auch schmale Gänge oder Türen kein Hindernis darstellen.

Eingebaute Fernsteuerung für einen zweiten Operator
Das System besitzt einen eingebauten DJI RC-Empfänger, so dass Ronin über einen zweiten Operator angesteuert werden kann. Dieser kann sich dann voll auf die Pan- und Tilt und Rollbewegungen der Kamera konzentrieren, während der Gimbal-Operator das ganze System per Hand führt. Die Senderknüppel sind hierbei frei belegbar, und über zwei konfigurierbare Kipphebel können unterschiedliche Geschwindigkeiten gewählt und der Betriebsmodus geändert werden. Falls ein anderes Fernsteuersystem verwendet werden soll, kann über einen D-Bus-Anschluss ein Empfänger nach Wahl verbunden werden.

Optionale Joysticksteuerung
Für das Ronin Gimbalsystem kann ein Steuerknüppel nachgerüstet werden, der die Steuerung nur über den Daumen ermöglicht. SmoothTrack kann ebenfalls über diesen Joystick aktiviert und deaktiviert werden.

Basierend auf Zenmuse-Technologie
DJI Zenmuse-Gimbals waren die ersten Systeme, in welchen Brushless-Motoren zur Kamerastabilisierung für Luftaufnahmen eingesetzt wurden und stellen nach wie vor die Referenz dar. Ronin beinhaltet dieselbe Technologie mit eingebauter IMU und den selbst entwickelten Motoren.

 


Passende Artikel

  • DJI Ronin inkl. Koffer und Fernsteuerung

    Das DJI Ronin Gimbal wurde für professionelle Filmemacher Entwickelt die ein System suchen das sowohl am Boden als auch in der Luft an einem Oktokopter Maßstäbe setzt. D as DJI Ronin markiert einen Quantensprung in der Kamera Stabilisierungstechnologie . Mit Spezial -Sensoren , leistungsstarken Motoren und fortschrittlichen Algorithmen werden Sie  Weltklasse- Präzision in Ihren Händen...

    2.166,00 €*

    Inhalt: 1 Stück

Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.